Eisengallustinte

Eisengallus-, Rotdorn- und anderen Tinten
Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 101
Registriert: 05 Mai 2018, 19:42
Wohnort: Meiningen
Kontaktdaten:

Re: Eisengallustinte

Beitrag von Frank » 03 Mai 2018, 17:44

Die Rezepte-Datei hatte ich mir schon runtergeladen. Dank!

Neulich hab ich mir erst sagen lassen, daß man Schimmel mit Salz und Essig bekämpfen soll - dann wird das wohl auch bei dem Rezept diesen Zweck erfüllen.

Was das Alaun betrifft, so weiß ich von der Kreidegrundierung bei Ölgemälden, daß es da eingesetzt werden soll, um die Grundierung wasserunlöslich zu machen. Da ich es aus just diesem Grunde ohnehin vorrätig habe, kann ich´s ja mal mit in das Süppchen reinschmeißen.

Ich werde vermutlich eine Koch- und eine Stehenlaß-Variante ausprobieren. Der Unterschied tät mich schon interessieren. Letztere müßte ja theoretisch schwärzer sein, da sie schon voroxidieren kann.

Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 169
Registriert: 03 Mai 2018, 00:52
Wohnort: Berlin

Re: Eisengallustinte

Beitrag von Clemens » 03 Mai 2018, 17:44

Ich bin gespannt ob Du eine sichtbaren Unterschied feststellst. Ich habe auch schon mal versucht Rotborntinte herzustellen, das war aber ein Misserfolg
In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro [Thomas von Kempen]

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 101
Registriert: 05 Mai 2018, 19:42
Wohnort: Meiningen
Kontaktdaten:

Re: Eisengallustinte

Beitrag von Frank » 03 Mai 2018, 17:44

Eisen-(II)-sulfat-7-hydrat, Grünsalz, Eisenvitriol, Eisensulfat, technisch
https://www.ebay.de/itm/331765524134?var=540871021183

Mich irritiert das "7-hydrat" - was meint Ihr dazu? Kann man das verwenden?

Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 169
Registriert: 03 Mai 2018, 00:52
Wohnort: Berlin

Re: Eisengallustinte

Beitrag von Clemens » 03 Mai 2018, 17:44

Da bin ich ehrlich gesagt überfragt ... nimm einfach Eisenvitrol :mrgreen:
Ich würde das nicht kaufen ohne mir sicher zu sein. Ich habe aber gerade gesehen das man Eisenvitrol auch in der Apotheke bekommt. Vielleicht fragst Du da einfach mal nach.
In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro [Thomas von Kempen]

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 101
Registriert: 05 Mai 2018, 19:42
Wohnort: Meiningen
Kontaktdaten:

Re: Eisengallustinte

Beitrag von Frank » 03 Mai 2018, 17:44

Geht auch Eisenvitriol? :D

Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 169
Registriert: 03 Mai 2018, 00:52
Wohnort: Berlin

Re: Eisengallustinte

Beitrag von Clemens » 03 Mai 2018, 17:45

Ah, ein Hoch auf farbige Buchstaben. Ich war gestern auch etwas überrascht das ich bei Kremer Pigmente kein Eisenvirtol gefunden habe ... jetzt weiß ich warum.
In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro [Thomas von Kempen]

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 101
Registriert: 05 Mai 2018, 19:42
Wohnort: Meiningen
Kontaktdaten:

Re: Eisengallustinte

Beitrag von Frank » 03 Mai 2018, 17:45

Laut Kremer ist Heptahydrat also in Ordnung, wie ich grad sehe ("FeSO4*7H2O").

Nochmal zum Thema Alaun, weil ich´s grad lese: "Alaun erhält die Tinte klar und rein, daß sie keinen Bodensatz bekömmt".

Benutzeravatar
Joachim
Beiträge: 18
Registriert: 03 Mai 2018, 17:19

Re: Eisengallustinte

Beitrag von Joachim » 03 Mai 2018, 17:45

Ich habe Eisen-(II)-sulfat (umgangssprachlich Eisenvitriol) im Chemiehandel gekauft (im Kilo günstiger).

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 101
Registriert: 05 Mai 2018, 19:42
Wohnort: Meiningen
Kontaktdaten:

Re: Eisengallustinte

Beitrag von Frank » 03 Mai 2018, 17:46

Ich hab mir nun auch ein Kilo bestellt:
https://www.ebay.de/itm/1kg-Eisenvitrio ... 2749.l2649

Nächste Woche werden die letzten Zutaten eintreffen ...

Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 169
Registriert: 03 Mai 2018, 00:52
Wohnort: Berlin

Re: Eisengallustinte

Beitrag von Clemens » 03 Mai 2018, 17:46

Na dann viel Spaß beim kochen.
In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro [Thomas von Kempen]

Antworten