Malerscherben oder Tiegelchen

Für eine, wenn gewünscht, möglichst historische Ausstattung.
Antworten
Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 893
Registriert: 03 Mai 2018, 02:52
Wohnort: Berlin

Malerscherben oder Tiegelchen

Beitrag von Clemens »

In den Maler- und Rezeptbüchlein des „Mittelalters“, werden Gefäße zum Aufnehmen der angeriebenen und temperierten Farben, nur am Rande erwähnt. Zumindest ist mir keine Schrift bekannt, die darauf genauer eingeht.
Meist heißt es dort, tue es in eine Muschel. Mitunter findet sich aber auch, tue es in ein Malerscherben, oder Tiegelchen.
Nun eigenen sich Muschelschalen dafür recht gut, jedoch finde ich, dass sie aus verschiedenen Gründen nicht ganz so praktisch sind, wenn es darum geht etwas teurere Farben zu verwahren. Deshalb wollte ich gerne ein paar Tiegelchen haben.
Leider ist mir keine Original von diesen Tiegelchen bekannt, ebenso wenig eine gute Abbildung. Das einzige was ich gefunden habe, sind die leider etwas zu oberflächlichen und kleinen Abbildungen auf dem Buchumschlag des Illuminierbuchs von Valentin Boltz.
Weil ich diese Tiegelchen aber gerne haben wollte, habe ich mir auf Imareal eine Keramik herausgesucht, die in etwa den Abbildungen auf dem Buchumschlag entspricht und einen Töpfer gebeten mir ein paar davon anzufertigen. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.
Dateianhänge
Tiegelchen-Boltz-3.png
Tiegelchen-Boltz-3.png (339.7 KiB) 814 mal betrachtet
Tiegelchen-Boltz-2.png
Tiegelchen-Boltz-2.png (1.53 MiB) 814 mal betrachtet
Malertiegelchen-1-Forum.JPG
Malertiegelchen-1-Forum.JPG (508.04 KiB) 814 mal betrachtet
Malertiegelchen-2-Forum.JPG
Malertiegelchen-2-Forum.JPG (506.51 KiB) 814 mal betrachtet
In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro [Thomas von Kempen]
Antworten