Schüttgelb Färberdistel vs Kreuzdornbeeren

Das Anmischen der Farben, deren Lagerung, etc.
Antworten
Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 509
Registriert: 03 Mai 2018, 02:52
Wohnort: Berlin

Schüttgelb Färberdistel vs Kreuzdornbeeren

Beitrag von Clemens » 08 Nov 2019, 22:15

Ich habe mich ja schon oft darüber gewundert das ich hin und wieder gelesen habe, das Schüttgelb aus Kreuzdornbeeren hergestellt wird. Wo doch Boltz in seinem Rezept Färberdistel verwendet.
Heute habe ich im Traite de Mignature de C.B. Paris 1672 ( bzw. in einer Arbeit die dieses behandelt) ein Rezept gefunden in dem Schüttgelb aus Kreuzdornbeeren hergestellt wird.
In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro [Thomas von Kempen]

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 454
Registriert: 05 Mai 2018, 21:42
Wohnort: Meiningen
Kontaktdaten:

Re: Schüttgelb Färberdistel vs Kreuzdornbeeren

Beitrag von Frank » 11 Nov 2019, 12:44

Und ist das dann eine ähnliche Substanz wie bei den Färberdisteln oder ganz was anderes?

Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 509
Registriert: 03 Mai 2018, 02:52
Wohnort: Berlin

Re: Schüttgelb Färberdistel vs Kreuzdornbeeren

Beitrag von Clemens » 11 Nov 2019, 23:23

Das ist eine gute Frage. Ich habe es bisher weder gesehen noch in der Hand gehabt. Aber nach dem französischen Rezept wird der Kreuzdornsaft auf Bleiweis gegossen, was dann aushärten soll. Theoretisch ist aber natürlich auch ein anderes Weißpigment möglich. Wenn es dann gerieben ist, sieht es wahrscheinlich aus wie Schüttgelb aus Färberdistel. Nur ist es wahrscheinlich schwerer, als das doch recht fluffige aus der Färberdistel.
Ich werde das mal bei Gelegenheit probieren. Ich bin aber gespannt wie sich das Farbbild verändert wenn von der Farbe mehrere Schichten aufgetragen werden. Denn wenn man reinen Kreuzdornbeerensaft verarbeitet, zeigt er bei ein, bis zweimaligem dünnen Auftrag ein helles Gelb.
Trägt man es jedoch etwas dicker oder öfter auf, nimmt die Farbe ein sehr dunkles Grün an. Deshalb wird Kreuzdornbeerensaft ja auch vor allem zum Schattieren verwendet.
In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro [Thomas von Kempen]

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 454
Registriert: 05 Mai 2018, 21:42
Wohnort: Meiningen
Kontaktdaten:

Re: Schüttgelb Färberdistel vs Kreuzdornbeeren

Beitrag von Frank » 12 Nov 2019, 15:01

Dann ist´s wohl doch was gänzlich anderes, nicht zuletzt wegen den Weißpigmenten und dem damit verbundenen deckenden Charakter. Du hast Dein Schüttgelb vermutlich ohne deckende Zusätze zubereitet, oder? Ich bin noch gar nicht dazu gekommen, Deine Probe zu testen.

Antworten