Schreiben auf Pergament

Wie Papier oder Pergament
Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 913
Registriert: 03 Mai 2018, 02:52
Wohnort: Berlin

Schreiben auf Pergament

Beitrag von Clemens »

Ich hatte doch geschrieben das ich mir ein paar Abschnitte Pergament bestellt habe um meine Eisengallustinte fürs Pergament zu testen. Zu den Abschnitten habe ich mir auch noch drei Stück Pergament in der Größe A6 geholt (ganz schön klein), aber ich weiß noch nicht ganz genau was ich damit machen werde.
Na jedenfalls hatte ich Freitag den Brief mir den Pergamentstücken bekommen und habe heute mal ein Bisschen mit der Tinte auf einem Stück Pergament geschrieben.
Es Schreibt sich wirklich schön auf Pergament. die Feder gleitet nur so übers Pergament und hinterlässt ein schönes Schriftbild. Ich bin gespannt wie es sich bemalen lässt.
Dateianhänge
Schriftbild-Eisengallustinte-Tegernsee-Pergament.JPG
Schriftbild-Eisengallustinte-Tegernsee-Pergament.JPG (25.88 KiB) 11627 mal betrachtet
In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro [Thomas von Kempen]
Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 730
Registriert: 05 Mai 2018, 21:42
Wohnort: Meiningen
Kontaktdaten:

Re: Schreiben auf Pergament

Beitrag von Frank »

Es Schreibt sich wirklich schön auf Pergament. die Feder gleitet nur so übers Pergament und hinterlässt ein schönes Schriftbild.
Das hört sich ja an wie in meiner Phantasie, die ich neulich hatte. :D. Ich muß und muß mir auch was bestellen.
Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 913
Registriert: 03 Mai 2018, 02:52
Wohnort: Berlin

Re: Schreiben auf Pergament

Beitrag von Clemens »

Du kannst Dir ja erst mal ein paar Abschnitte zum probieren bestellen. Die kosten nur drei Euro. Ich war ehrlich gesagt überrascht das da auch ein paar größere Stücken mit drin waren. Naja, größer ist jetzt ein wenig übertrieben. Aber mehr als nur Schnipsel.
In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro [Thomas von Kempen]
Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 730
Registriert: 05 Mai 2018, 21:42
Wohnort: Meiningen
Kontaktdaten:

Re: Schreiben auf Pergament

Beitrag von Frank »

Sind da Schnipsel verschiedener Pergamentsorten dabei, die geeignet wären, eine Vorliebe zu entwickeln?
Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 913
Registriert: 03 Mai 2018, 02:52
Wohnort: Berlin

Re: Schreiben auf Pergament

Beitrag von Clemens »

Ich vermute mal ja, zumindest sieht die Rückseite teils verschieden aus und es fühlt sich unterschiedlich an. Das Problem ist jedoch das es nicht benannt ist, so das es schwer fällt das was einem gefällt zu bezeichnen. Was mich gerde interessiert, wie komme ich an Hersteller die an Kleinunternehmer zu attraktiven Preisen verkaufen.
In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro [Thomas von Kempen]
Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 730
Registriert: 05 Mai 2018, 21:42
Wohnort: Meiningen
Kontaktdaten:

Re: Schreiben auf Pergament

Beitrag von Frank »

Das Problem ist jedoch das es nicht benannt ist, so das es schwer fällt das was einem gefällt zu bezeichnen.
Die Benennung wäre doch das erste, woran ich denken würde, wenn ich Schnipsel verkaufen tät. Es sei denn, ich würde dies lediglich als günstige Abfallentsorgung betrachten und spekulierete, daß der Kunde von mehreren Sorten ganze Blätter kauft, wenn er merkt, daß es mit den Schnipseln nicht getan ist.
wie komme ich an Hersteller die an Kleinunternehmer zu attraktiven Preisen verkaufen.
Kleine Abnahmemengen und attraktive Preise schließen einander weitgehend aus, nach meiner Erfahrung.
Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 730
Registriert: 05 Mai 2018, 21:42
Wohnort: Meiningen
Kontaktdaten:

Re: Schreiben auf Pergament

Beitrag von Frank »

Ich hab heute mal im Netz nach Pergament geguckt. Der Wille, etwas zu verkaufen, scheint bei den nämlichen Anbietern nicht sehr ausgeprägt. Entweder gibt es zu wenig Informationen oder keine Verkaufsfunktion oder selbige funktioniert nicht und ähnliches ...
Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 913
Registriert: 03 Mai 2018, 02:52
Wohnort: Berlin

Re: Schreiben auf Pergament

Beitrag von Clemens »

Wegen der Benennung. Ich könnte mir aber vorstellen das Du das Stück welches Dir gefällt hinschicken könntest, mit der Bitte um Identifizierung.
Kleine Abnahmemengen und attraktive Preise schließen einander weitgehend aus, nach meiner Erfahrung.
Darin liegt wohl leider Wahrheit. Aber günstig ist nicht gleich günstig. Das günstig das ich meine ist ein günstig in dem ich es einkaufen kann und zu einem Preis weiterverkaufen kann der Marktüblich ist und trotzdem etwas für mich übrig bleibt.
Das Problem mit den fehlenden Informationen kenne ich. Da bleibt nur die Anfrage.
In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro [Thomas von Kempen]
Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 730
Registriert: 05 Mai 2018, 21:42
Wohnort: Meiningen
Kontaktdaten:

Re: Schreiben auf Pergament

Beitrag von Frank »

Hast Du inzwischen eine Quelle, mit der Du zufrieden bist?
Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 913
Registriert: 03 Mai 2018, 02:52
Wohnort: Berlin

Re: Schreiben auf Pergament

Beitrag von Clemens »

Nein leider noch nicht. Karin hatte ja freundlicherweise ein paar Links zu Anbietern ins Form gestellt. Ich bin aber leider noch nicht dazu gekommen mir diese anzusehen. Will ich aber auch bald mal machen ... wie so vieles.
In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro [Thomas von Kempen]
Antworten